Tesa
Kleber

Archiv für August, 2013

Videowettbewerb: Freiräume

Verfasst am 28. August 2013 von Asozialer Landesvater

Ein Thema das für die APPD mit ihren Balkanisierungsforderungen absolut geschaffen erscheint. Auch Mitfickzentralen können anhand dieses Wettbewerbs gefordert werden. Oder… oder… oder… Wichtig ist, dass die Ideen “Jugendlicher” (also lt. SGB VIIII bis zu einem Alter von 27 Jahren) vor eurer “Haustür”, aus eurer Perspektive dargestellt und durch euch umsetzbar sind. Mit welcher Technik die Filme produziert werden, spielt überhaupt keine Rolle. Entscheidend ist die Idee zum Film (ca. 2 Minuten).

In der Abstimmungszeit können über den ganzen November hinweg all eure versoffenen Kumpelz für euer Video zu voten!

Die von euch gewählten Ideen werden vom Staat finanziell mit 500 bis 1.000 Flocken  bei der Umsetzung unterstützt.

Der APPD SuperGAU-Franken nimmt bereits mit dem Video “Asoziale Feiräume erschnorren” teil.

Das Leben ist also doch ein Wunschkonzert!

 

Einsendeschluss: 15.10.13 / Voting: 01.-31.11.13 auf www.ichmache-politik.de

APPD im TV

Verfasst am 26. August 2013 von Asozialer Landesvater

Rückverdummung statt Medienverblödung!

Es lohnte sich mal die Matschscheibe einzuschalten!

1148980_542549039150013_1402308906_n  Kamernosse Lutz konnte in 1 Minute und 30 Sekunden die Kunde der APPD auf Pro7 bei Circus Halli Galli zur Besten Late Night Einschaltzeit verbreiten.

 Und für die Rückverdummten unter uns  ein kleiner Tipp:
Nicht nur Banden bilden, auch bilden!

Die Weltherrschaft ist nahe!

 

Spitzenkandidat Ju Lion wollte seine Alkoholverhandlungen in Asien für diese Sendung  nicht extra abbrechen.

Er begründet dies:

11173_554156151287012_622020247_n

Film ab!

http://www.prosieben.de/tv/circus-halligalli/video/clip/2487906-randparteien-2013-die-appd-1.3617215/

Demo gegen das Demonstrationsrecht

Verfasst am 26. August 2013 von Asozialer Landesvater

Eine andere Partei veranstaltet für uns eine tolle Demo:

Lärmende Demonstranten und asselige Autonome, die ständig gegen irgendwas Unwichtiges demonstrieren (Menschenrechte, Tierschutz, etc.), müssen nicht sein! Denkt doch auch mal an den Staatsschutz und ähnliche Behörden! Die haben mit denen immer voll die Arbeit, und das auf Kosten des braven Steuerzahlers.

Deswegen demonstriern wir am 29. August gegen den Artikel 8 GG.

Die Aktion startet mit Freibier (solange der Vorrat reicht!) ab 15 Uhr mit einem Infostand am Kornmarkt in Nürnberg. Flammende Reden werden gehalten!
In den Abendstunden, ab ca. 19.30 Uhr, formiert sich ein Fackelzug mit Menschen in grauen Anzügen, um ihre Forderungen deutlich zu machen!
Start des Umzuges ist am Kornmarkt.
Ab ca. 21.55 Uhr gehen wir zusammen in das Willich, um den PARTEI-Film zu gucken und fröhlich weiter zu trinken!

 

Veranstaltung auf Fuckuck:

https://www.facebook.com/events/552751964792060/?fref=ts

Am 22. September Julian (APPD) auf den Wahlzettel hinzufügen!

Verfasst am 21. August 2013 von Asozialer Landesvater

545191_551433498225944_48944508_n

 Das Konterfei unseres APPD Kandidaten gibt es bald auch als Aufkleber!

946004_551909184845042_1313101293_n

Wettbewerb: Kater

Verfasst am 17. August 2013 von Asozialer Landesvater

NEU! Wettbewerb: GIB DEINEM KATER EINEN NAMEN!

Einfach deine kreativen Ideen auf unserer Facebook-Präsenz  in die Kommentarleiste posten und du kannst von der APPD das ultimative Katermittel gewinnen.

BIER!

 

https://www.facebook.com/APPDFranken

APPD Bierkastenrennen 2013

Verfasst am 11. August 2013 von Asozialer Landesvater

Das Jahr 2013 mag vielen als Unglücksjahr erscheinen, während andere nur unter vorgehaltener Hand von gescheiterten Wahlteilnahmen sprechen. Doch gegen falsche Versprechungen der etablierten Politiker hilft nur das neue APPD (TM).

Über dieses neuartige Mittel – aus den Geheimlaboren tschechischer Pogoanarchisten, als Nebenprodukt des Kochens von Crystal Meth gewonnen – herrscht große Aufregung. Wird die APPD demnächst mit der gesamten Regierung aufräumen? Sogar die Kammernossen der Partei die PARTEI (einstmals mit uns im Asozialen Bündnis) zeigen sich darüber erregt.

Christopher Street Day, Nürnberg 2013

 

Die NSA-Affäre steht auf einem ganz anderen Blatt, welches leider von den Geheimdiensten bereits umgeschrieben wurde. Kommen wir deshalb zum Sport.

Es gibt selten ein Ereignis, das die Nation so sehr erfreut wie ein gutes Fußballspiel, eine schöne Hooligan Klopperei oder sogar ein kulturell hochwertiges Bierkastenrennen. Gemäß des Mottos “Kot und Spiele” fand in Nürnberg gestern das 5. (in Worten: fünf) Kastenrennen statt. Es wurde mit harten Bandagen getrunken. Es wurde gelacht, geweint und umgefallen. Die Strecke ging dieses Mal weit über 5 Meilen und somit gilt das Nürnberger Rennen, nicht zu Unrecht, als das HÄRTESTE der Bundesrepublik. Den Siegespokal, in Form von güldenen Aldi-Bierflaschen, trug dieses Mal das oberbayerische Team “Mia Zwoa” in die Landeshauptstadt, dicht gefolgt vom fränkisch-sächsischen Mix-Team “Die Zusammengeführten”, das für seine Erfolge mit Leberwurst (Wir entschuldigen uns vielfach für diesen redaktionellen Fehler!!! Es handelte sich in Wirklichkeit um Blutwurst, Anm. der Red.) und Senfsamen belohnt wurde.

Wie immer gab es einzigartige Siegestrophäen, dieses Mal von einem einheimischen Künstler, dessen Namen wir nicht veröffentlichen dürfen

Die letzten  Teilnehmergruppen, die Halberegierten, die Sackratten und die Superfreunde zeigten sich besonders sportlich. Sie schwankten tapfer miteinander die letzte Runde, ehe sie gemeinsam über die Ziellinie robbten. Soviel sportliche Fairness hatte niemand erwartet. Zu Tränen gerührt versohlte ihnen die Strafjury dennoch regelgetreu den Hintern und zwar allen 3 (in Worten: drei) “Verlierer”-Teams. Im sportlichen Fachjargon spricht man bei diesem Brauchtum vom sogenannten “paddeln”.

Ein Teil der Teams des diesjährigen Rennens beim Zieleinlauf

Schön war´s!

Wir danken B. Ullenschwein wie jedes Jahr für seinen Einsatz und allen Leuten, die ihm dabei engagiert unter die Arme griffen. Y´ar ´da Best!

Einen weiteren artikel findet man auf der Externen Seite der Medienfotze Rafa:

http://jana666.blogspot.de/search?updated-max=2013-08-18T22:26:00%2B02:00&max-results=10

Die PARTEI berichtet über unsere Wahlteilnahme

Verfasst am 2. August 2013 von Asozialer Landesvater

Das Leben ein Traum – z.B im Kreiswahlausschuss

Juli 26, 2013

Heute war der erste Bundestags-Kreiswahlausschuss meines Lebens. Das sind acht schweigende, vermutlich bei der Stadt Nürnberg angestellte Damen und Herren, der souveräne Kreiswahlleiter Wolf Schäfer und der fleißige Wahlamtsmann Schmittfull als Protokollführer, ein Beamer und ein Zimmer. Der Ausschuss hat heute einstimmig unseren Direktwahlvorschlag Nürnberg Nord und damit unseren Wahlsieg bestätigt, hurra.

Weitere Beobachtungen: In den Ecken drängelten sich feiste, vom Leben überzeugte, sogenannte Beauftragte der Versagerparteien, von denen zwei mit zwei Mercedes im absoluten Halteverbot vor dem Wahlamt parkten (N – PW 440). Der Herr von der MLPD mit Che-Guevara-Taschenkalender machte ein rechtlich sinnloses Statement gegen die Teilnahme der NPD, betonte aber, dass die NPDl fünf Euro pro Unterstützungsunterschrift gezahlt hätte, also entschiedend billiger als wir.

Traurig war, dass die Kollegen von der APPD 0 (null) Zettel abgeben haben, was aber dazu führte, dass fünfmal “Anarchistische Pogo Partei Deutschland” vom Wahlleiter ausgesprochen wurde, was zu Unruhe und zu einem leichten Grummeln bei den NPDlern führte. Die NPD-Rentner warfen am Ausgang mir (als einzig sauber gebrandeten) einen interessierten Blick zu, was mich zu einem messerscharf freundlichen und endgültigen “Servus” veranlasste. Vielleicht sollte man über Erbschaftsmarketing nachdenken. “Der einzige Tisch, an dem ich mich mit Nazis setze, ist ein Seziertisch.” (Wiglaf Droste). Na ja, war mal eine Ausnahme: Langwasser, wir kommen!

Nachher: Mit BILD-Zeitung auf ein Zirndorfer Bier in den Meistertrunk zum Nachdenken.

Und hier noch was zum Lachen oder zumindest Lächeln:

Ein Video der PARTEI-Freunde aus NRW: http://www.youtube.com/watch?v=noNLwB-G8h4

Quelle: http://www.die-partei-franken.de/wp/das-leben-ein-traum-zb-im-kreiswahlausschuss