Tesa
Kleber

Archiv für April, 2015

Polizisten verprügeln Osterhasen

Verfasst am 5. April 2015 von Asozialer Landesvater

Osterhasser realsieren oft nicht, dass der Osterhase im pogoanarchistischen Weltbild die Leistungsgeilen Teile der Bevölkerung symbolisiert. Die APPD ist sich bewusst, dass es selbst nach unserer Machtübernahme weiterhin Arbeit geben wird. Wir wollen sie nicht gänzlich abschaffen, sondern nur auf andere abwälzen, die eine perverse Freude am täglichen Tagwerk haben.

Am Osterstamstag zeigten sich auch einige engagierte Polizeibeamte sehr leistungsbewusst.

Die Nürnberger Nachrichten dichteten über die diesjährige Osterbiersuche (die wie immer spotan stattfand und von niemandem speziell organisiert wurde):

“Punker verursachen Polizei-Großaufgebot an der Wöhrder Wiese

Treffen wurde nach Beschwerde von Passanten aufgelöst – 04.04.2015 17:13 Uhr

Die Punker sollen Spaziergänger belästigt haben, die daraufhin die Polizei verständigten. Außerdem hätte die Gruppe Müll achtlos herumliegen und ihre Hunde frei laufen lassen, obwohl dies in dem Bereich nicht gestattet ist. Den Beamten, die gegen 16.30 Uhr die Wöhrder Wiese erreichten, gelang es nach Angaben der Einsatzzentrale jedoch schnell, die Versammlung friedlich zu beenden.”

Tja, die Uhrzeit, die Anzahl an Ordnungshütern und der “Punker” sind in diesem Glanzstück des Journalismus frei erfunden worden. Berichterstattung läuft eben oft nach dem Motto: “Auch wenn es nicht so war, es hätte ja so sein können”.

PogoProst!